Administration

Eingliederungshilfen

Eingliederungshilfen

Bei den von uns angebotenen Hilfen nach § 53/ 54 SGB XII handelt es sich um Eingliederungshilfen und somit um Rehabilitationsmaßnahmen, aber auch um Maßnahmen zur Abwendung drohender Notlagen und zur Erhaltung der Wirksamkeit zuvor geleisteter Hilfen. Letzteres betrifft z.B. Anschlussmaßnahmen nach einem Klinik-Aufenthalt.

Wir bieten Einzelfallhilfen an für:
•seelisch behinderte Menschen
•geistig behinderte Menschen
•und körperlich behinderte Menschen.

Das Leistungsangebot bezieht sich zunächst auf Erwachsene ab 18 Jahren. lebensnah e.V. bietet darüber hinaus aber auch die Möglichkeit, jüngere Menschen zu betreuen, wenn bestimmte Gründe für eine solche Betreuung gegeben sind wie beispielsweise eine Indikation zur Frühförderung von Hörgeschädigten und Sprachbehinderten.

Ein besonderes Konzept, welches Eingliederungshilfe und Familienhilfe nach SGB VIII und SGB XII kombiniert, unterstützt geistig behinderte Menschen darin, mit ihren Kindern zusammen zu leben, ohne dass das Kindeswohl gefährdet und eine Unterbringung notwendig wird.

Datum: 24. Sep 2011 13:00
bearbeiten